Naturkosmetik, Shiatsu & Qigong

Projektbeschreibung

Die körperliche und seelische Gesundheit des Menschen als harmonische Einheit zu erhalten oder wiederherzustellen ist für Helga Neges eine Herzensangelegenheit. Seit 2007 begleitet sie Klientinnen und Klienten achtsam in der Auseinandersetzung mit ihren körperlichen Symptomen und deren möglichen Ursachen. In ihrem ganzheitlichen Instituts für Naturkosmetik, Shiatsu und Qigong vermittelt sie ein neues Bewusstsein auf dem Weg zu mehr Selbstverantwortung und nachhaltiger Gesundheit.

Helga Neges arbeitet mit Shi (Finger) und Atsu (Druck) – und vor allem mit viel Zeit für die Kunden. Ihre Wohlfühl-Oase in der „Kleinen Praterstraße“ zählt seit Jahren zu den angesagtesten Adressen in Wien. Die Kombination von Shiatsu, Naturkosmetik und Frauen-Qigong ist ebenso einzigartig wie das breit gefächerte Angebot mit dem Ansatz: „Wahre Schönheit kommt von innen.“

Die Webpräsenz wurde mit viel Liebe zum Detail und mit einem in sich stimmigen und authentischen Erscheinungsbild ausgestattet. Die großflächigen Fotografien laden dabei zum Verweilen und Wiederkommen ein. Transparente Inhalte und klare Navigationsstrukturen unterstützen die schlicht wirkende, aber ansprechende Homepage.

Umsetzung

Die Website von Helga Neges besticht nicht nur durch viele extravagante Features sondern auch durch einen umfangreichen Informationsgehalt. Das moderne und klare Design wurde von uns mit neuesten Technologien umgesetzt. Viele Raffinessen und ein für Mobilgeräte optimiertes Layout lassen diese Homepage im richtigen Licht erscheinen.

Die einfache Aktualisierbarkeit und Flexibilität bei der Inhaltsgestaltung waren ebenfalls zentrale Themen wie die suchmaschinenfreundliche Programmierung. Um die Wartung der Inhalte  zu vereinfachen, wurde mit WordPress ein leistungsfähiges Content Management System in die Website integriert. Somit ist es ganz einfach, alle Inhalte der Homepage zu aktualisieren. Weitere Highlights sind diverse, auf die Zielgruppe abgestimmte Anmeldeformulare sowie ein eigenes Newsletter-Modul.

Kunde: Institut für Naturkosmetik, Shiatsu & Qigong

ENGEL

Web / Foto

Verkehrsorganisation Wien (MA 46)


Projektbeschreibung

Das Aufgabengebiet der  Magistratsabteilung 46, Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten ist weit gespannt, denn die Ansprüche an den öffentlichen Raum sind vielfältig. Sämtliche privaten Bedürfnisse, zum Beispiel betreffend Verkaufsstände, Schanigärten, Feste oder Werbeaktionen, Ladezonen, Radfahranlagen, Baustellen aber auch die des Öffentlichen Verkehrs gilt es zu prüfen, zu genehmigen und zu koordinieren. Diese Abstimmung der Nutzungsansprüche erfolgt oftmals in enger Kooperation mit anderen Magistratsabteilungen der Stadt Wien und der Polizei. Immer im Vordergrund steht dabei die Verkehrssicherheit für die Bevölkerung sowie das Miteinander aller.

Der Webauftritt der MA 46 besticht durch klare Strukturen und einem breit gestreuten Information- und Serviceangebot. Auf der Homepage findet man auch genaue Informationen zu den Bereichen Fußgänger-, Rad- und Fahrzeugverkehr, sowie Verkehrssicherheit und Zukunftsthemen, wie Verkehrsmanagement Wien (VEMA).

Services, wie Aktuelle Verkehrslage, Verkehrsbilder und Baustelleninformation helfen bei der Wahl der Verkehrsmittel, damit man sicher und schnell durch die Stadt kommt.  Auf den Radfahrseiten erfährt man neben Planung und Bau der Radwege alles über das Wiener Radwegnetz. Als zusätzliches Service werden die schönsten Radwege und Radtouren Wiens in einer Übersicht angeboten. Auf den Verkehrssicherheitsseiten sind nützliche Sicherheitstipps für FußgängerInnen, RadfahrerInnen, AutofahrerInnen und einspurige Kraftfahrzeuge sowie Empfehlungen zum Schulwegtraining für Kinder und Jugendliche zu finden.

Umsetzung

Der Internet-Auftritt der MA 46, kann auf 20 erfolgreiche Jahre zurückblicken: Mit 560 Seiten zählt das Wiener Webservice heute zu einer der umfangreichsten Informationsplattformen Österreichs. Neben Informationen rund um das Wiener Verkehrsgeschehen stehen auch Seiten mit virtuellen Amtswegen sowie elektronische Services zur Verfügung, darunter die Anzeige der aktuellen Verkehrslage in Echtzeit, die Darstellung von Fahrzeiten auf wichtigen Routen oder die aktuelle Baustelleninformation.

Die Website ist auf Desktop, Tablet und Smartphone optimiert darstellbar. Die Seiten der MA 46 werden laufend redaktionell gewartet. Weitere Inhalte speisen sich aus Datenbanken, Archiven oder Protokollen. Neben dem Internet-Angebot wurde 2015 auch ein abteilungsinternes Webangebot (Intranet) aufgesetzt und mit einer leistungsfähigen Datenbank und themenbezogenen Blogs ausgestattet.

Ein zentrales Anliegen des Webangebotes ist auch die Barrierefreiheit des Portals: Das gesamte Angebot muss von allen Menschen genutzt werden können, unabhängig von deren technischer Ausstattung, Sicherheitseinstellungen oder persönlichen Handicaps wie zum Beispiel einer Sehbehinderung.

Straßen Wien (MA 28)

Web / Foto

Straßen Wien (MA 28)


Projektbeschreibung

Die Magistratsabteilung 28 – Straßenverwaltung und Straßenbau plant, baut, erhält und verwaltet die öffentlichen Verkehrsflächen in Wien – ausgenommen Autobahnen und Schnellstraßen. Derzeit betreut die MA 28 rund 6.842 Straßen, das sind rund 2.763 Kilometer Straßen, die laufend an die sich ändernden Anforderungen der NutzerInnen angepasst werden müssen. Im Jahre 2012 hat die MA 28 556 Straßenbaustellen abgewickelt und 9.274 Aufgrabungen diverser Einbautendienststellen im öffentlichen Straßenraum koordiniert.

Kernstück der Öffentlichkeitsarbeit sind die Webangebote (Internet und Intranet) der MA 28, über die sämtliche relevante Informationen an die jeweiligen Zielgruppen transportiert werden. Der letzte große Relaunch erfolgte 2007 anlässlich der Umstellung von HTML auf view4/CMS, dem CMS (Content Management System) der Stadt Wien. Eine Frischzellenkur war dringend notwendig.

Durch den Relaunch 2012 erstrahlt der Webauftritt der MA 28 im neuen Glanz. Die Inhalte sind leichter auffindbar, die Struktur ist einfacher und übersichtlicher geworden – weniger Klicks führen jetzt zum Ziel. Auch die Inhalte, Zahlen und Fakten wurden überprüft und aktualisiert. Ein Webshop wurde integriert und komplettiert nun das Informationsangebot. Neben der Verbesserung der
Nutzbarkeit wurde mit dem Relaunch auch eine neue Bildsprache gefunden.

Umsetzung

Der Internetauftritt der Abteilung Straßenbau und Straßenverwaltung (MA 28) hat sich über die Jahre zu einem „Flaggschiff“ unter den Webangeboten der Stadt Wien entwickelt. Ausschlaggebend dafür ist eine Bildsprache mit hohem Wiedererkennungswert. Eine ursprünglich für anatomische Studien gedachte
Holzfigur wurde mit Warnweste und Bauhelm bekleidet. „Maxi“ war geboren und geleitet die BesucherInnen mit Witz und Charm durch den Webauftritt.

Wichtig am Webauftritt der MA 28 ist, dass das gesamte Angebot von allen Menschen genützt werden kann – unabhängig von der technischen Ausstattung und unter Berücksichtigung besonderer Bedürfnisse. Deshalb setzt strassen.wien.at auf bewährte Lösungen und befolgt die international bewährten WAI-Richtlinien für barrierefreies Webdesign.

Kunde: Straßenbau und Straßenverwaltung, Stadt Wien (MA 28)

Wiener Kindergärten (MA 10)

Print / Web / Foto

Wiener Kindergärten (Stadt Wien / MA 10)


Projektbeschreibung

70.000 Kinderherzen schlagen in Wiens Kindergärten. Liebe, Zuwendung, Aufmerksamkeit geben ihnen die Sicherheit, um sich frei zu entfalten. Spiel, Spaß und viele Herausforderungen zum Lernen begleiten sie durch den Tag. Gezielte Bildungsangebote helfen Kindern Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln und unterstützen sie bei der Entfaltung ihrer individuellen Persönlichkeit.

Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit in den Wiener Kindergärten ist die individuelle Förderung von Kompetenzen, von emotionalen und sozialen Fähigkeiten, dem Wahrnehmen des eigenen Körpers, dem Einordnen von Sinneseindrücken sowie dem Erwerb von kommunikativen und sprachlichen Fertigkeiten und vielem mehr. Es stehen Kreativität, Entdecken, Experimentieren und individuelle Förderung im Vordergrund. Nicht das Gesagte erreicht das Kind, sondern das, was es selbst in Erfahrung bringt. Eingebettet sind diese Lernprozesse in eine entspannte Atmosphäre. Angst vor Fehlern oder Zeitdruck gibt es nicht.

In diesem Sinne wurde für die Abteilung Wiener Kindergärten (MA 10) eine Imagebroschüre konzipiert und gestaltet, die auf die Werte Kreativität, Entdecken, Experimentieren abzielt. Auf spielerische Art und Weise sollen Kinder und Eltern für die Leistungen der MA 10 begeistert werden.

Umsetzung

Als eine bunte Reise durch die Erlebniswelt der Wiener Kindergärten wurde die Broschüre „Kinderleicht Groß werden“ gestaltet. Die farbenfrohe Bebilderung der Kapitelseiten wurden mit treffenden, auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmten Slogans unterlegt. Eine lebendige Bildsprache, kombiniert mit flotten und informativen Inhalten entführt in die bunte Welt der Kinderkrippen, Kindergärten und Kinderhorte der Stadt.

Die Imgagebroschüre verdeutlicht, wie hoch die pädagogische Qualität in den Wiener Kindergärten ist und richtet sich an Eltern und Kinder gleichermaßen. Ihr buntes Erscheinungsbild sticht unter den anderen Druckwerken der MA 10 hervor lädt zum Wiederlesen ein.

Kunde: Stadt Wien / Wiener Kindergärten